Chronik des fröhlichen Stammtisches


Jahreswahl
2020  2019  2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  2010  2009  2008  2007  2006  2005  2004  2003  2002  2001  2000  1999  1998  1997  1996  1995  1994  1993  1992  1991  1990  1989  1988  1987  1986  1985  1984  1983  1982  1981  1980  1979  1978  1977  1976  1975  1974  1973  1972  1971 
07.12.1985
Diakonsweihe von Frater Johannes M. Bauer. Zur Diakonsweihe machten wir unserem Mitglied Klaus Bauer ein Geldgeschenk.

07.11.1985
Nach längerer Zeit konnten wir endlich wieder eine Tauffeier vornehmen. Im feierlichen Rahmen wurde unser Neumitglied Manfred Volz in unseren Kreis aufgenommen. Wir haben den Manfred bereits in Mallorca auf seine Eignung getestet. Diesen Härtetest hat er offensichtlich ohne körperliche Schäden überstanden. Pate Artur wird in Zukunft seine schützende Hand über den Täufling halten. Unser Präsident nahm die Taufe vor. Es assistierten Artur und Jakob. Egon spendierte das Taufwasser in Form von Sekt. Das Neumitglied zeigte sich großzügig und spendierte zum Einstand ein deftiges Mahl (Schnitzel und Zungen mit Beilagen). Das Essen wurde von Helga bestens zubereitet und serviert. Solche Tauffeiern müssten öfter stattfinden!

17.10.1985
Vom 17. - 20. Oktober besuchten wir erstmals das westliche Ausland. Einige Stammtischbrüder verspürten den Drang, sich in der Badehose zu zeigen, deshalb flogen wir nach Mallorca. Die Reise wurde vom Reisebüro Meisinger, Erlenbach organisiert. Wir flogen mit der Fluggesellschaft Condor, einer Tochter der Lufthansa. Nach einer längeren Verspätung kamen wir etwa um Mitternacht in unserem Hotel Beverly Playa am Ortsrand von Paguera an. Nach einem Schlummertrunk in der Hotelbar sah die Welt am Morgen bereits viel freundlicher aus. Das sehr schöne Hotel war unmittelbar an einer Sandbucht gelegen. Mallorca hat längst das Image einer „Putzfraueninsel“ abgelegt. Auch wir waren von der Schönheit der Insel begeistert. Mit Motorrollern und Leihautos lernten wir auch die unbekannten Seiten und Badebuchten kennen. Bei einer unserer Überlandfahrten konnten wir zufällig an einem Fest der Einheimischen teilnehmen. Bei der Probe verschiedener Rotweine direkt vom Fass, konnten wir die südländische Gastfreundschaft kennenlernen. Am Strand von Paguera (am Deutschen Eck) war bis zu unserer Abreise alles in deutscher Hand. An der Reise nahmen teil: Bachmann Josef, Bauer Egon, Bauer Heinz, Berberich Edgar, Feyh Werner, Fries Karl, Kempf Erich, Orth Berthold, Rüppel Edmund, Schuck Artur, Volz Manfred, Weis Franz, Weiß Jakob, Weiß Winfried

10.10.1985
Unser Ex-Stammtischmitglied Egon Mergler spendierte einige Flugenten. Schon das Entenrupfen einige Tage zuvor war eine größere Sache. Bis in die späte Nacht dauerte die Rupf-Aktion in der Bus-Garage. Die Enten wurden dann von unserer Wirtin Helga ganz delikat zubereitet. Der Stammtisch war zum Essen fast vollzählig erschienen. Der Spender mit Ehefrau Martina freute sich mit uns über den gemütlichen Abend.

05.07.1985
Nach längerem Anlauf fuhren wir mit unseren Frauen zu einer Weinprobe nach Klingenberg in das Haus des Gastes, wo wir bestens bewirtet wurden. Es wurde eine feuchte Angelegenheit und der Kellermeister Walter musste Überstunden machen.

11.03.1985
Unser Stammtischbruder Egon wurde Opa. Wir tranken bis in die späte Nacht auf das Wohl des Enkelkindes Miriam.

05.02.1985
Unser Stammtischbruder Edgar feierte mit Freundin Petra in unserem Stammlokal seinen 40. Geburtstag. Zu dieser Feier waren auch die Stammtischfrauen eingeladen. Es wurde kräftig gegessen (Kalbshaxen) und zünftig getrunken. Besonders die Frauen rätselten, ob Edgars Freundin die künftige Frau Berberich wird. Nach dem Essen führt uns Rita Sallach den Ettal-Film vor. Es war eine rundum gelungene Geburtstagsfeier.