Chronik des fröhlichen Stammtisches


Jahreswahl
2020  2019  2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  2010  2009  2008  2007  2006  2005  2004  2003  2002  2001  2000  1999  1998  1997  1996  1995  1994  1993  1992  1991  1990  1989  1988  1987  1986  1985  1984  1983  1982  1981  1980  1979  1978  1977  1976  1975  1974  1973  1972  1971 
14.12.1995
Nach mehreren Terminänderungen hatten wir die Weihnachtsfeier mit unseren Ehefrauen auf einen Wochentag festgelegt, da am Wochenende keine Möglichkeit bestand, alle Mitglieder unter einen Hut zu bringen. Unser neuer Stammtischbruder Bernd stiftete das vom Koch Harald liebevoll zubereitete Weihnachtsessen. Die ofenfrischen Kalbshaxen mundeten ganz hervorragend. Edgar verwohnte die Stammtischfrauen wieder in gewohnter Weise und auf seine charmante Art mit einem Parfumgeschenk. Unser Präsident Edmund ließ das abgelaufene Jahr nochmals aus der Sicht des Stammtisches Revue passieren und wir konnten feststellen, dass es für den Stammtisch ein Jahr mit reichlich Aktivitäten war. Wie immer verlief die Weihnachtsfeier sehr harmonisch.

07.12.1995
Nach kurzer Probezeit konnten wir den neuen Stammtischbruder Bernd Schuck aufnehmen. Die Aufnahmefeier fand im Rahmen eines Gemeinschaftsessens statt. Bei der Aufnahmezeremonie unter der bewährten Leitung unseres Präsidenten Edmund fungierte unser Stammtischbruder Edgar als Pate. Es wurde ein langer Abend in recht ausgelassener Stimmung. Das Neumitglied erklärte sich spontan bereit, die Kosten der Weihnachtsfeier am 14.12. zu übernehmen.

02.12.1995
Unser Stammtischbruder Karlheinz König aus Aschaffenburg wurde ebenfalls 65. Jahre alt. Ein Geschenkkorb wird zu einem späteren Zeitpunkt von einer Abordnung überreicht.

01.12.1995
Unser Präsident wurde 65. Jahre alt
und alle waren eingeladen. Der Stammtisch war mit Ehefrauen vollzählig vertreten. Mit unseren Freunden von der Victoria-Versicherung und den Familienangehörigen feierten wir (teilweise) bis zum Morgengrauen. Unsere Frauen hatten ein Lied einstudiert und erfreuten den Jubilar mit ihren Sangeskünsten. Ganz besonders überrascht war unser „Boss“ über die urige Lederhose vom Stammtisch. Bei der sofortigen Anprobe stellte man einstimmig fest, dass der Bauch für die Hose mindestens eine Nummer zu groß ist. Bevor wir unseren Präsidenten jedoch in eine fragwürdige Diät treiben wollen, wird die von unserem Stammtischbruder Artur beschaffte Hose umgetauscht, damit unser Chef im nächsten Jahr auf unserer geplanten Reise nach Texas eine gute Figur abgeben kann. Nach den zahlreichen Ansprachen und den launigen Worten des Jubilars, konnten wir uns am hervorragend zubereiteten Buffet verwöhnen. Es war eine wunderbare Feier, die den Stellenwert unseres Präsidenten in eindrucksvoller Weise hervorhob.

23.11.1995
Zum heutigen gemeinsamen Stammtischessen gabe es auf vielfachen Wunsch Schaschlik mit Beilagen, wie immer von unserer Wirtin Helga liebevoll zubereitet.

13.10.1995
bis 15.10.1995
Wie unser Stammtischbruder Edgar bereits auf der Rückfahrt von Bremen versprochen hatte, fuhr er uns kostenlos zu einem Wochenendausflug nach Schliersee. Wir wohnten in dem uns bereits bestens bekannten und sehr komfortablen Arabella-Schlierseee Hotel. Noch bevor wir das Hotel betraten, nahmen wir im „Bräustübl“ am Tegernsee einen Imbiss ein und fuhren anschließend um den Tegernsee Richtung Hotel. Nach dem Frühsport im Hallenbad (einige wenige) fuhr uns Bärbel zum Spitzingsee, wo wir mit der Drahtseilbahn auf eine Berghütte fuhren. Bei wunderbarem Wetter erlebten wir Natur pur. Am Abend gab es im Hotel ein bayerisches Buffet mit wiederum reichlich Bier und Wein. Auf dem Weg nach Hause fuhren wir am Sonntag nach Benediktbeuren. Wir sahen die imposante Klosteranlage und nahmen an einer Diakonsweihe in der Klosterkirche teil. Beim anschließenden Schoppen im Biergarten der Klostergaststätte trafen wir uns mit unserem Ehrenmitglied Pater Johannes und seinem Mitbruder Frater Thomas, die extra aus Ettal angereist waren zu einem gemütlichen Abschluss. Es war wieder ein gelungener Ausflug in die Berge, wobei es der Wettergott ganz besonders gut mit uns meinte. Am Ausflug nahmen teil: Bauer Egon + Marianne, Bauer Heinz + Helga, Berberich Edgar + Bärbel, Kempf Erich + Maria, Orth Berthold + Ursula, Rüppel Edmund + Erika, Sallach Rita + Olaf, Schuck Bernd + Elisabeth, Volz Manfred + Margit, Weiß Jakob + Annemarie, Weiß Winfried + Christel

23.09.1995
Unser Stammtischbruder Karl Fries lud uns mit Frauen zur Nachfeier des 130-jährigen Betriebsjubiläums in unser Stammlokal ein. Wir wünschen dem Karl und seiner Elfi, dass auch die zukünftige Generation die Metzgerei in ihrem Sinne weiterführt. Es wurde ein gemütlicher Abend.

14.09.1995
Ein Lichtblick für den Stammtisch
Auf Betreiben unseres Stammtischbruders Edgar kam der Sohn unseres früheren Ehrenpräsidenten, Bernd Schuck als potentielles neues Mitglied erstmals in unsere Runde. Er entlockte erstmals wieder seit langer Zeit unserem Akkordeon die schönsten Melodien. Das Instrument war seit dem Tod unseres Seppel Bachmann nicht mehr im Einsatz. Die Musik und der Gesang waren in den letzten Jahren zu kurz gekommen. Es scheint wieder eine musikalische Phase anzubrechen. Die offizielle Aufnahme- u. Tauffeier soll in kurzer Zeit erfolgen.

31.08.1995
Als Überraschungsgäste waren unser Ehrenmitglied Pater Johannes mit Frater Thomas zum heutigen Stammtisch aus Ettal angereist. Als Gastgeschenk wurden 2 Fl. Ettaler Klosterlikör ausgeschenkt.

25.08.1995
Unser neuer Stammtischbruder Gotthard und seine Frau Hiltrud hatten uns zu einem Umtrunk eingeladen. Bereits um 19.00 Uhr waren fast alle Stammtischbrüder mit Ehefrauen anwesend. Nach einer Haus- und Grundstücksbesichtigung wurden wir im Hobbykeller mit Speisen und Getränken verwöhnt. Nach einer hervorragenden Gulaschsuppe konnten wir uns am reichhaltigen Buffet bedienen. Es war ein wirklich zünftiger Abend.

19.08.1995
Nach verschiedenen Anläufen lud uns unser Stammtischbruder Egon nunmehr kurzfristig zum Besuch des Weinberghäuschens in Stetten ein. Wir verbrachten mit unseren Frauen einen wunderbaren Nachmittag bei herrlichem Wetter im Weinberg. Die Familie Bauer hat uns mit Leidersbacher Fleischwaren und Wein aus eigenem Anbau vortrefflich verwöhnt.

22.07.1995
Um 10.00 Uhr
fand der Trauergottesdienst mit anschl. Beerdigung auf dem Friedhof Leidersbach statt. Als letzten Freundschaftsdienst trugen wir unseren Stammtischbruder Elmar zu Grabe.

18.07.1995
Wieder ein ganz schwarzer Tag für den Stammtisch
Völlig überraschend ist unser Mitglied Elmar Kraus durch einen unglücklichen Sturz in seinem Wohnhaus in Leidersbach verstorben. Die Nachricht vom Tod unseres allseits beliebten und geachteten Stammtischbruders traf uns völlig unvorbereitet und ging uns allen sehr nahe. Noch vor wenigen Wochen war er mit uns in Bremen gewesen.

06.07.1995
Nachdem unser Stammlokal Urlaub hat, findet der heutige Stammtisch in der „Krone“ statt. Vor dem Stammtisch feierten wir für unseren verstorbenen Ehrenpräsident Alois Schuck einen Gedenkgottesdienst.

23.05.1995
bis 25.05.1995
unternahmen wir nach längerer Planung einen Wochenendausflug nach Bremen. Bereits um 3.00 Uhr starteten wir mit einem Luxusbus unseres Stammtischbruders Edgar. Unterwegs nahmen wir unseren Fahnenträger Olaf und seine Mutter Rita in Heford mit. In Bremen wohnten wir in dem Superhotel „Scandic-Crown“. Die tolle Altstadt mit den „Stadtmusikanten“ und dem Wahrzeichen „Roland“ hat uns allen bestens gefallen. Unvergesslich auch das Gourmetlokal „Natusch“ am Fischereihafen in Bremerhafen mit einmaliger Atmosphäre. Unser Dank gilt besonders dem Ehepaar Gerhard und Uschi Fritsche, die sich ganz toll um uns gekümmert haben. Gerhard ist ja für uns kein Unbekannter. Der Freund unseres Stammtischbruders Egon war schon öfter Gast bei uns am Stammtisch gewesen. Auf der Heimfahrt versprach unser Busunternehmer Edgar eine kostenlose Busfahrt im Herbst nach Oberbayern. An dem Ausflug nahmen teil: Bauer Egon + Marianne, Berberich Edgar + Bärbel, Englert Gotthard + Hiltrud, Kempf Erich + Maria, Kraus Elmar + Gertrud, Orth Berthold + Ursula, Rüppel Edmund + Erika, Sallach Rita + Olaf, Schuck Artur + Ursula, Volz Manfred + Margit, Weis Franz + Martha, Weiß Jakob + Annemarie, Weiß Winfried + Christel

16.05.1995
Es erreichten uns heute Grüße von einem Ausflug nach Dänemark von unserem Stammtischbruder Werner und Dagy.

16.03.1995
Heute wurde unser neuer Stammtischbruder Gotthard Englert feierlich in den Stammtisch aufgenommen. Unser langjähriger Stammtischbruder Egon stellte sich als Taufpate zur Verfügung. Präsident Edmund zelebrierte die Aufnahmefeier in gewohnt souveräner Weise. Wir freuen uns auf viele schöne gemeinsame Stunden.

04.02.1995
Unser Stammtischbruder Edgar hatte uns zur Nachfeier seines 50. Geburtstages mit Partnerinnen in die „Romantische Scheune“ nach Volkersbrunn eingeladen. Die Stimmung war hervorragend. Im Laufe des Abends wurde eine „Waldweg-Zeitung“ verteilt, worin die Jugendsünden von Jung-Edgar beschrieben wurden. Außer den köstlichen Speisen und Getränken trugen auch unsere Stammtischfreunde Heinrich und Amanda aus Schweinheim mit Einlagen zum gelungenen Fest bei.

27.01.1995
Um 14.30 Uhr
fand der Seelengottesdienst mit anschl. Beerdigung statt. Seine Kameraden vom Schützenverein trugen ihn zu Grabe. Die vielen Trauerreden und Beileidsbezeugungen machten nochmals auf zahlreiche Stationen seines erfüllten Lebens aufmerksam. Der Fröhliche Stammtisch verlor nicht nur seinen Ehrenpräsidenten, sondern auch einen stets großzügigen Freund und Gönner.

24.01.1995
Ein schwerer Schlag für den Stammtisch. Nach langer Krankheit ist unser Gründungsmitglied und langjähriger Ehrenpräsident Alois Schuck verstorben. Wenn auch nicht unvorbereitet, traf uns diese Nachricht doch sehr schmerzlich. Alois war nicht nur der Gründervater, sondern auch jahrelang der Motor des Fröhlichen Stammtisch.

23.01.1995
In gemütlichem Kreis trafen wir uns um 10.00 Uhr bei unserer Stammtischwirtin Helga zum ersten Kesselfleisch-Essen im neuen Jahr.

19.01.1995
Es gab einiges zu feiern. Zunächst feierten wir den Geburtstag unserer Wirtin (18.01.) und außerdem tranken wir auf unseren Präsidenten Edmund und Stammtischbruder Berthold, die beide wieder Opa geworden sind. Wenn das Jahr so weiter geht, ist es um den Stammtisch gut bestellt.

01.01.1995
Zum Jahresbeginn verlegte unser Stammtischbruder Elmar Kraus seinen Wohnsitz zu seiner Lebensgefährtin Gertrud Wolf nach Bad Füssing. Da wir die Aufgeschlossenheit und die ausgleichende Art unseres Stammtischbruders sehr zu schätzen wissen, hoffen wir sehr, dass er wenigstens sporadisch zu unseren Stammtischtreffen kommt, bzw. an wichtigen Veranstaltungen teilnimmt.