Chronik des fröhlichen Stammtisches


Jahreswahl
2020  2019  2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  2010  2009  2008  2007  2006  2005  2004  2003  2002  2001  2000  1999  1998  1997  1996  1995  1994  1993  1992  1991  1990  1989  1988  1987  1986  1985  1984  1983  1982  1981  1980  1979  1978  1977  1976  1975  1974  1973  1972  1971 
29.12.2010
Wanderung nach Volkersbrunn zum Fleischrbraten
Treffpunkt: Jakob`s Lager 13.30 Uhr


16.12.2010
Weihnachtsfeier am 16.12.10 um 18.30 Uhr
Wir saßen am schön dekorierten, großen Tisch in der Gaststube,
Zum Essen gab es vorzügliche Gans mit Klößen und Blaukraut.
1. Präsident Erich Kempf hielt einen Rückblick auf das vergangene Jahr.
Bernd Schuck teilte Texte für einige Weihnachtslieder aus, die der
Stammitsch mit seinen Frauen dann zum Besten gab.
Auf dem Nachhauseweg mußten die Autos erst vom Schnee befreit werden.
Durch den einsetzenden starken Schneefall gingen die auf höher gelegenen
Grundstücken wohnenden Stammtischbrüder etwas früher nach Hause.
Ehrenmitglied Pater Johannes aus Ettal mußte wetterbedingt seine Teilnahme
absagen.
Es war wieder ein gelungener, harmonischer Abend zum Jahresende.

28.10.2010
Blumen für den heiligen Jakobus an der Kirche.
Auf diesem Stammtisch wurde beschlossen, die Kosten für den
jährlichen Blumenschmuck
in Höhe von 50,00 € aus der Stammtischkasse zu bezahlen.
Die Schwägerinnen Gertrud und Ingrid Kempf führen dankenswerter Weise diesen Dienst aus.

14.10.2010
Überreichung einer Geldspende an den Pfarrer.
Den Erlös unseres diesjährigen Griifestes überreichten wir unserem
Gast Pfarrer Waldemar Kilb bei einem gemeinsamen Essen.
(Rindfleisch mit Meerettich)

09.10.2010
Unser neuer Stammtischbruder Erich Rüppel feiert seinen 50. Geburtstag.
Der Stammtisch war ins Leidersbacher Schützenhaus eingeladen.
In der Schiesshalle konnten wir uns am Büffet von Harald Bauer bedienen.
Unser Präsident Erich Kempf hielt eine kurze Rede. Es gab über Erich noch nicht viel zu berichten, da er erst kürzlich in den Stammtisch als Nachfolger
für unseren verstorbenen Ehrenpräsident Edmund Rüppel eingetreten ist.
Musiklisch wurden wir von einem Diskjockey lautstark unterhalten.
So kam richtge Partystimmung auf.
Das Tanzbein schwangen allerdings nur jüngere Gäste.
Der Fröhliche Stammtisch konzentriete sich auf das leibliche Wohl.

30.08.2010
Unser 1. Präsident Erich feiert seinen 60. Geburtstag
Im Volkersbrunner Dorfgemeinschaftshaus begrüßte unser oberster
Stammtischbruder seine Gäste. Eingeladen waren die Verwandschaft, der
"Krone" Frühschoppen - Stammtisch und natürlich der "Fröhliche Stammtisch"
mit den Frauen. Unser 2. Präsident Bernd hielt die Laudatio:
Erich ist Gründungsmitglied des Fröhlichen Stamtisches.
Durch seine Heirat und Wegzug nach Klingenberg unterbrach er seine Mitgliedschaft für 3 Jahre.
Als Kassier und Schriftführer war er lange Jahre tätig.
Am 29.01.2003 übernahm er das Amt des Präsidenten von Edmund Rüppel.

Von der Metzgerei Berberich wurden die Gäste vorzüglich versorgt.
Die Stammtischbrüder traten als Chor auf und sangen, von Bernd auf dem
Akkordeon begleitet, drei auf Erich umgetextete Lieder.
Auch unsere Frauen sangen ein auf Erich umgeschriebenes Lied.
Sichtlich beeindruckt kam Erich ins schwitzen.

Bernd unterhielt die Gäste den Abend über mit seinem Akkordeon.
Bei so einem gelungenen Abend bekommt unser Präsident sicherlich
Kraft, für weitere 20 jahre das Amt auszuführen.

20.08.2010
Lokaltermin im neuen Cafe in der Sparkasse.
Es tauchten am gestrigen Stammtisch einige Fragen auf,
die wir um 9.15 Uhr vor Ort klärten.
So verfügt das Cafe über keine eigene Toilette.
Man muß in den Sparkassenbereich um seine Notdurft zu verrichten.
Desweiteren kann man die Bankkunden beim Geldabheben beobachten.
Da dies eine Privatangelegenheit ist, sollte hier kein Blickkontakt möglich sein.
Unser Präsident Erich brachte einen großen Plan vom geplanten Golfplatz
mit, der ausführlich begutachtet wurde.
Stammtischbruder Christian übernahm dankenswerter Weise unsere Getränke.
Nach einer guten Stunde ging jeder wieder seiner Arbeit nach.


31.07.2010
Grillfest in Volkersbrunn
Zum zweiten Mal feierten wir ein Grillfest auf dem Grillplatz in Volkersbrunn.
Die äußeren Bedingungen waren hervorragend. Der Wettergott war uns wohl-
gesonnen, so dass unser „Familienfest“ ein voller Erfolg wurde.
Erstmals kamen unsere neuen Stammtischhemden (Poloshirts) zum Einsatz, die
von unserem Stammtischbruder Bernd großzügigerweise gesponsert wurden.
Um 15.00 Uhr begann unser kleines Fest mit Kaffee und Kuchen. Später schürte
unser Grillmeister Günther den Grill an und grillte leckere Steaks und Bratwürste.
Die vielen Kuchen und Salate, die von unseren Frauen zur Verfügung gestellt wurden,
trugen wesentlich zum Gelingen unseres Grillfestes bei.
Zur musikalischen Unterhaltung trug unser Stammtischbruder Bernd mit seinem
Akkordeon bei.
Die letzten Gäste verließen erst am späten Abend den Grillplatz. Der Reinerlös
unseres Festes wird für die Renovierung der St. Jakobuskirche zur Verfügung
gestellt.

28.07.2010
Radtour nach Sulzbach
Bereits vor einigen Wochen hatten wir die Radtour nach Großostheim geplant.
Da jedoch die ausgesuchte Gaststätte Ruhetag hatte, wurde kurzfristig die
Heckenwirtschaft Hefter in Sulzbach angefahren. Um 17.00 Uhr fuhren wir vor
unserem Stammlokal ab. Zu den 5 Radfahren gesellten sich schon sehr bald
noch 3 Stammtischbrüder mit dem Linienbus. Wir verbrachten dank des schönen Wetters, einen äußerst angenehmen Abend auf der Terrasse und haben den guten Wein und das üppige Essen sehr genossen.

Es tauchte während des Abends eine Frage auf und zwar wann der
Fröhliche Stammtisch dem SOS Kinderdorf in Eisingen eine Spende über
3000DM überreicht hatte.
Es ging dabei um 2 Flaschen Wein. Nachdem in der Runde keiner die
Antwort hundertprozentig wußte, wurde Schriftführer Peter, der in weiser
Vorraussicht zu Hause geblieben war, angerufen.
Dieser konnte dies auf der Homepage recherieren und so konnte der
Gewinner (Präsident Erich) ermittelt werden.
Natürlich stellte er seinen Gewinn sogleich den Stammtischbrüder zu Verfügung.

15.07.2010
Sonderstammtisch, Aufnahme von Rudi und Erich
Aufnahme unserer neuen Stammtischbrüder Rudi Löffler (Pate Bernd) und Erich Rüppel (Pate Günter).
Sie mußten auf einem Holzscheit kniend unserem Präsidenten Erich Kempf und dem Fröhlichen Stammtisch die ewige Treue schwören.
Nach der Zeremonie konnten sich die neuen Stammtischbrüder und die
fast vollzählig anwesenden Stammtischbrüder mit Rindfleisch und Meerrettich.
von den "Strapazen" wieder holen.
Natürlich wurde auch die eine oder andere Flasche Wein genossen.
So war es eine würdige Aufnahme der neuen Mitglieder.


09.06.2010
Polterabend im Schützenhaus
Unser Stammtischbruder Christian brachte seine Tochter Miriam unter die
Haube. Der Bräutigam Thomas Weiß stammt auch aus Leidersbach.
Wir verbrachten eine gemütliche Runde im Schützenhaus.

01.06.2010
28.05. -30.05.2010 Ausflug nach Münster/Westf.
Mit Privat-Pkws fuhren wir am 28.05.zunächst nach Greve.
Dort besichtigten wir die Fa. Santec unseres Stammtischbruders Detlev Neumann.
Nach der Begrüßung und einem Imbiss stellte er uns die umfangreiche Produktpalette seiner Medizintechnikfirma vor.
Im Anschluss an diese sehr informativen Präsentation fuhren wir zu unserem Hotel "Stüer" nach Altenberge.
Wir starteten dort um 17.00 Uhr zu einer Stadtführung. Im "Eiskeller" wurde uns die alte
Kältetechnik der ehemaligen Brauerei Breuing sehr detailiert und anschaulich dargestellt.
Am Samstag fuhren wir nach Münster und verbrachten den Vormittag mit einem Stadtbummel.
Danach nahmen wir an einer Stadtführung der Merkwürdigkeiten teil. Wir erfuhren viele liebevolle Details
über die Studentenstadt, die förmlich mit Fahrradfahrern überschwemmt ist. Nach der Rückkehr zu unserem
Hotel fuhren wir mit dem Planwagen durch Altenberge und die angrenzende Natur. Am Abend trafen wir uns
zu einem kräftigen westfälischen Abendessen.
Nach dem Frühstück am Sonntag fuhren wir wieder in die Heimat zurück. Ein insgesamt sehr gelungener
Ausflug! Schade dass die Beteiligung nicht größer war.


07.01.2010
Weißwurstessen im Stammlokal um 10.00 Uhr
Unser tradionelles Weißwurstessen war immer gut besucht.
Am Abend hatten wir dann unser Stammtischabend.
Diese Doppelbelastung konnten unsere Stammtischbrüder jedoch
gut wegstecken.